27-3-2020

27-3-2020
29.06.2020 – 02.07.2020

Von der Befreiung Auschwitz’ bis zum Karfreitagsgefecht –
Deutsche Streitkräfte im Kontext der Geschichte

Seminarleitung: Christiane RestleSeminarkosten: auf Anfrage

In diesem Jahr jährt sich das Karfreitagsgefecht zum zehnten Mal. Es gilt als Zäsur in der Geschichte der Bundeswehr, da bei dieser militärischen Auseinandersetzung drei deutsche Soldaten fielen und zahlreiche weitere verletzt wurden, was eine große öffentliche Aufmerksamkeit erfuhr. Der zehnte Jahrestag des Karfreitagsgefechts soll Anlass sein, sich in einem Seminar ausführlich mit dieser Thematik, sowie die der Bundeswehr im Wandel von Selbst- und Fremdbildern auseinanderzusetzen.

Darüber hinaus wird aber auch ein weiteres wichtiges Jubiläum in der der deutschen Geschichte – der 75 Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz sowie dessen Bedeutung für die deutsche Gesellschaft und insbesondere für die Bundeswehr im Seminar behandelt. Angesichts jüngster Entwicklungen wie dem Wiedererstarken rechtsextremistischer und antisemitischer Strömungen ist es auch für die Bundeswehr umso wichtiger sich aktiv mit der Vergangenheit und ihren Nachwirkungen in der Gegenwart auseinanderzusetzen. Das Seminar beinhaltet eine Exkursion im Raum Helmstedt.